Info: www.andre-treffen.de


Gemäß dem Namen soll eine jährliche Tradition geschaffen werden, die Gelegenheit gibt, "andre" zu treffen - andre Schüler, Eltern und vor allem auch ehemalige Schüler unserer Schule. Unser Ziel ist es, Schülergenerationen zusammenzuführen, Erfahrungen unterschiedlichster Lebenswege zu nutzen, Bindungen und Verbindungen zu knüpfen und zu erneuern.

Der Tag bietet Gelegenheit für Jahrgangs -und Klassentreffen Schulführungen zu organisieren.

Geplant sind ein Konzert mit Schülerbands auf dem Schulhof und ein buntes Unterhaltungsprogramm auf unserer Bühne.

Dazu laden wir herzlich ein.

Schüler und Lehrer des DWAG Chemnitz.

 

Das Treffen wird auch für Schüler und Lehrer des ehemaligen Gymnasium am Schloßteich genutzt, da wir ja 2002 fusioniert sind und die Schule auch als Gebäude nicht mehr existiert.


Andréaner vom Chemnitzer Kaßberg organisieren für 4. Juli großes Schulfest

Am 4. Juli ist es soweit. Nachdem Auflage Nummer Eins von Musik und Nummer Zwei von Kunst bestimmt war, heißt das Motto in diesem Jahr „Spiel, Sport und Spaß“. Anlass dafür ist nicht zuletzt die Einweihung der neuen Sport-Freianlage des Gymnasiums. In rund einem halben Jahr Bauzeit entstanden hier ein 20 mal 40 Meter großer Allwetterplatz, Kurzstreckenlaufbahn, Kugelstoßanlage, Weitsprunganlage, Tore, Basketballkörbe und eine Volleyballanlage.

„Im Großen und Ganzen organisieren engagierte Jugendliche unseres Gymnasiums die geplanten sportlichen Aktivitäten selbst. Das geht bis zum Herstellen von Urkunden und Pokalen“, freut sich der stellvertretende Schulleiter Tobias Reuther über die Einsatzfreude von echten Aktivposten. Neben Vorführungen von Trendsportarten wie Slackline stehen viele Challenges auf dem Programm. So sollen die Andréaner jede Menge Spaß haben bei Basketballkorbwürfen, Floorball und Fußball. Gleich neben der Sportfläche bietet eine Bühne im Innenhof des Dreiseitenkomplexes den musikalischen Talenten des Gymnasiums ein Podium und den Gästen Unterhaltung. „Nahezu jeder zweite Schüler bzw. jede zweite Schülerin unseres Gymnasiums spielt ein Instrument oder singt“, sagt Tobias Reuther mit berechtigtem Stolz.

Weil viele von ihnen richtig gut sind, gibt es im Gymnasium für die Auftritte zum André-Treffen Castings. Wer also am 4. Juli in die Live-Show will, muss sich erstmal gegen andere Bewerber durchsetzen. Los geht es am 4. Juli um 15 Uhr. Bis zum Ende gegen 22 Uhr dienen die bekannten André-Treffen-Buttons als Eintrittskarte. „Diese sind am Eingang für einen kleinen Obolus zur Unterstützung des Schulfestes erhältlich“, erklärt Tobias Reuther. Die Mittel für die Mega-Fete stammen zum größten Teil von gewerblichen Sponsoren. „Es ist immer wieder schön, dass sich auch Eltern anbieten, das Fest durch verschiedene Hilfeleistungen zu unterstützen“, freut sich der stellvertretende Schulleiter.

Immerhin besuchen rund 1000 Jungen und Mädchen das Gymnasium. Das Fest zu organisieren verlangt eine Menge Manpower. Natürlich können ehemalige Gymnasiasten - die generell bei jedem André-Treffen herzlich willkommen sind - die Gelegenheit für Klassentreffen nutzen. „Wir stellen den Gruppen gern ein Klassenzimmer zur Verfügung und versüßen ihnen den Tag mit Kaffee und Kuchen“, bietet Tobias Reuther an. Logisch, im Jahr 2015 seien wohl die 5er-Jahrgänge prädestiniert, ein Klassentreffen zu organisieren. Drei davon seien bereits angemeldet. Alle Infos und Anmeldemöglichkeiten für Klassentreffen gibt es auf www.andre-treffen.de bit

Hier Informationen zum 4. Andre - Treffen am 11. Juni 2016