Praxisbezogenheit/Anschaulichkeit

 

Organisiert durch Herrn Preuß trafen sich am 06.06.2012 interessierte Schüler und Lehrer des Dr.-Wilhelm-André-Gymnasiums um 4.30 Uhr im K-Pool der Schule, um den seltenen Venustransit zu bestaunen. Durch gute Wetterbedingungen und geeignete Technik konnte aus dem 3. Stock über eine Lücke der Häuserblöcke auf dem Kaßberg die Sonne mit der sich davor schiebenden Venus beobachtet werden. Durch ein Teleskop wurde der äußerst seltene Transit auf eine Projektionsfläche für alle gut sichtbar reflektiert. Außerdem wurden zwei weitere Teleskope aufgestellt, die einen genauso erstaunlichen Blick gewährten, um den Venustransit mit hilfe von Sonnenlichtfiltern zu betrachten. Gegen 6.30 Uhr kamen Wolken auf, die das Naturschauspiel beendeten. So ein Ereignis kann erst wieder im Jahr 2117 bewundert werden. (MS)